Städtische Einrichtungen in den Ortsteilen sollen Glasfaser bekommen

Juli 1, 2021

„Die CDU Fraktion freut sich, dass der Finanzausschuss ein gutes Signal für unsere Ortsteile abgegeben hat“, so der CDU Fraktionsvorsitzende Dr. Roland Zieseniß. Worum geht es? Die Deutsche Glasfaser hat angekündigt, dass sie in den Ortsteilen Bantorf, Barrigsen, Eckerde, Egestorf, Göxe, Großgoltern, Groß Munzel (inkl. Auf dem Damm), Hohenbostel, Holtensen, Kirchdorf, Landringhausen, Langreder, Nordgoltern, Ostermunzel, Stemmen, Wichtringhausen und Winninghausen den Ausbau eines Glasfasernetzes plant.

Auf Antrag der CDU Fraktion sollen nun alle Liegenschaften der Stadt Barsinghausen mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet werden. Davon betroffen sind im Wesentlichen unsere Schulen, Kindergärten und Feuerwehrhäuser in den Ortschaften. Die Umstellung auf Glasfaser für kommunale Einrichtungen soll helfen, die notwendige Zahl von Anschlüssen zu erreichen, die für eine Umsetzung des Projekt notwendig sind.

Dieses soll auch als Zeichen für die Bürgerinnen und Bürger sein, sich für einem Glasfaseranschluss für ihr Einfamilienhaus oder Mietobjekte zu entscheiden.

„Modernes und schnelles Internet sind ein bedeutender Standortvorteil für Barsinghausen“, so Gerald Schroth (CDU).

Bild-Quelle: Deutsche Glasfaser